Seite zu Trainingszwecken von Joomla 4.0 wird 2022 eingestellt.

Der Inhalt wird nach https://www.top-genial.de verlegt! Wie z.B. der nachfolgende:

 

Beiträge

Veröffentlicht am 13. April 2020

Corona Krise – Probleme und neue Lösungen

Unter dem Titel „Schwere Zeiten für Gartenbesitzer“ machte ein nicht erwartetes Problem in Niedersachsen die Runde. Dort wurde von der „Not“ der Gartenbesitzer berichtet, deren Bioabfälle z.Zt. nicht abgeholt werden können – hier einer der Beiträge.

Als „Verwalter“ mehrer Komposthaufen auf ca. einem Hektar war mir das noch nie bewusst aufgefallen. Darüber hinaus war ich vor 4 Jahren bei einem Kurs von Haiko Pieplow, der hierzulande für „TERRA PRETA“ wirbt und auch Tipps zu weiteren Bodenveredlungsmethoden gibt. Fogenden Wortlaut habe ich dann RADIO Niedersachsen geschrieben, bis jetzt ohne Antwort: „macht aus der Not eine Tugend und beschäftigt euch mit „Terra Preta“ für die größeren Gärten und „Bokashi“ für die kleineren bis hin zum Balkon.“

Meine weitere Empfehlung: „Zubehör dazu gibt es mittlerweile in jedem Baumarkt oder Gartencenter. Wer sich nicht zumutet Holzkohle selbst herzustellen, spendiert einfach mal die billigste oder nimmt fertige „EM“ (Effektive Mikroorganismen). Alles weitere dazu für die Hörer von Radio Niedersachsen findet ihr zu den Begriffen im Internet und/oder nachfolgenden links.

http://www.ithaka-journal.net/die-revolution-der-terra-preta

https://www.oekom.de/buch/terra-preta-die-schwarze-revolution-aus-dem-regenwald-9783962380267?p=1

Mit besten Grüßen usw.“ – Denke mal, nicht nur in Niedersachsen ist jetzt richtig was los bei den Radio-Sendern und mein Beitrag an NDR1 wird wohl untergehen, deshalb das hier jetzt im Netz als meine Empfehlung zur Umstellung.

Dazu ein Video über TERRA PRETA auf YouTube. Nach zünftiger Mucke aus der Heimat der Terra Preta Technik in Südamerika geht es mit der praktischen Anwendung weiter:

 

 

YouTube Video von Marco Heckel Adresse :

https://www.youtube.com/watch?v=o3gUa0cTzSI&feature=youtu.be

 

 

 

 

 

Das nenne ich mal TOP GENIAL mit der Bio-Reste-Verwertung, ein tausende Jahre altes bewärtes Patentrezept, was wahrscheinlich in unseren Breitengraden verloren ging im Laufe der Geschichte. Der mobile Kon-Tiki von Haiko kann aber auch stationär ganz einfach angelegt werden, Brandschutzbestimmungen einhalten ist Grundvoraussetzung. Notfalls in der Feuerwache vor Ort nachfragen. Hier geht es zur Anleitung:

https://emev.de/kon-tiki-in-der-erde-selbst-einen-kon-tiki-graben/

Im Fall Niedersachsen und wenn keine Bioabfälle mehr entsorgt werden müssten, weil jeder die Reste selbst freudestrahlend verwerten kann, was passier mit den frei gewordenen Müllfahrzeugen? Na die können in einer Wegwerfgesellschaft immer sinnvoll eingesetzt werden. Aber bitte nicht als Transporter für Müll-Verklappung zu Containern die dann über Häfen nach Übersee gehen!

Was passiert mit unserem Müll eigentlich? Dazu mal diesen Zwischenbericht anschauen:

https://www.stern.de/wirtschaft/muell/das-muell-maerchen–wo-unser-abfall-landet-und-was-daraus-entsteht-7844304.html

 

 

https://www.kreiszeitung-wochenblatt.de/jesteburg/c-panorama/schwere-zeiten-fuer-gartenbesitzer_a164204

 

 

 

Design by JoomlaSaver